ÜBER MÜTTER

ÜBER MÜTTER


 

 

... gnadenlos unterhaltsam, aber durchaus mit Tiefgang. Glänzend geführt von Regisseurin Mignon Remé, überzeugen die Schauspielerinnen Sigrid Dettlof, Dagmar Dreke und Alexandra Neelmeyer durch rasante Spielfreude und perfektes Timing und brauchen auf der Bühne nichts weiter als ein paar weiße Kästen, drei Kissen und einen Stuhl. 
Kieler Nachrichten
  


Dem Trio gelang ein wechselvolles  und im Tempo differenziertes Spiel. 
Viel Applaus bei der Premiere – ein anspruchsvoller Theaterspaß im Combinale.

Auch für Männer.

Lübeckische Blätter 


 

Eine Real - Satire über eine Generation von Müttern – gespielt von Müttern! Eine  Mischung von zu Herzen gehenden, Nerv tötenden, liebe- und sorgenvollen Alltagssituationen, aus Glücksmomenten und Erschöpfungszuständen  auf die Bühne gebracht, erzählt und durchlebt  von drei Schauspielerinnen und Müttern – mit aller Begeisterung und allem Frust, die das Muttersein so mit sich bringt, mit versöhnlichen Zwischentönen und beißendem Witz.

Es geht um Windeln, wenig Sex und andere Katastrophen, um Freude und Frust im Umgang mit den heranwachsenden Kids – aber auch mit dem eigenen Altern – um die lebenslange, verwirrende, verblüffende, wunderbare Erfahrung des Mutterseins, des Elternseins und des Kindseins. Jeder wird sich an diesem Abend wiederfinden.

 

Die Grundlage des Stückes wurde unter dem Titel „Mom‘s the word“ von 6 kanadischen Schauspielerinnen geschrieben und weltweit mit großem Erfolg gespielt. Das Combinale hat daraus eine spezielle Fassung für drei Schauspielerinnen entwickelt. Regie wird Mignon Remé vom Improvisationstheater „ Hidden Shakespeare“ führen.

 

Von Robin Nichol, Alson Kelly, Deborah Williams, Linda Carson, Jill Daum und Barbara Pollard.(Mom’s The Word Collective) vertreten durch Marquis Entertainment.

Deutsche Lizenzrechte BRIX – Agentur

 

 

Mit: Sigrid Dettlof, Dagmar Dreke und Alexandra Neelmeyer (Foto links)

Dramaturgie: Sigrid Dettlof, Mignon Remé

Regie: Mignon Remé

 

 

Dagmar Dreke
Alexandra Neelmeyer
Sigrid Dettlof